Das „e“ ist hier verpönt

Um Ihr Gehirn herauszufordern, stelle ich Ihnen heute folgende Aufgabe: Denken Sie sich drei Sätze aus, in deren Wörter kein „e“ vorkommt. Jeder Satz sollte mindestens aus sieben Wörtern bestehen.

Am letzten Samstag fragte ich Sie, welche Dinge Ihnen einfallen, die trocken sein können. Hier eine Auswahl: das Brot, der Kuchen, der Wein, die Haut, die Augen, der Hals, die Lippen, die Blumen- und Gartenerde, die Felder, die Wüste, Straße (nach dem Regen), ein vormals überschwemmter Keller, der Humor, Haare nach dem Waschen, Föhnen oder beim Schneiden, jemand, der keinen Alkohol mehr braucht, eine Bemerkung, Pulver, ein Vortrag (wenn er langweilig und ermüdend ist), das Wetter, Babypopo, Eis (Trockeneis), Hefe (Trockenhefe), Wäsche, auf dem Trockenen sitzen, Rasur (Trockenrasur), Sumpf (den Sumpf austrocknen), Kälte (trockene Kälte), Geschirr (nach dem Spülen), die Luft, Akustik (hat wenig Nachhall)

Wünsche Ihnen ein kühles Plätzchen, wo immer Sie auch sind!

Vier Pluszeichen brauchten Sie

Am letzten Samstag zeigte ich Ihnen diese Zahlen 88888888 und Sie sollten zwischen die Zahlen mehrere + Zeichen setzten, sodass als Endsumme 1000 herauskommt. Das ist die Lösung: 888+88+8+8+8

Heute nun zwei Sprachaufgaben.

Zum Warmwerden:
Finden Sie mindestens 15 Wörter, die mit BRA anfangen.

Zum Knobeln: Was haben die Wörter Zelle, uneben, Rebe, Freibier und Bretter gemeinsam?

Gutes Gelingen für alles, was Sie sich am Wochenende vorgenommen haben!

Zieht Euch warm an!

Beim heutigen Rätsel möchte ich wissen, welche Kleidungsstücke sich hinter den Buchstabengruppen verstecken:

SALCH-LEMTAN-AJECKN-OPFRHUMSTES-LUVERPLO-NZÜTEM-DILKE-HNUCTHRSU

Am letzten Samstag forderte ich Sie auf, zwanzig Wörter zu finden, deren Endung „tum“ ist. Hier ein paar Wörter: Datum, Irrtum, Fürstentum, Brauchtum, Heiligtum, Altertum, Faktotum, Eigentum, Christentum, Quantum, Votum, Rektum, Reichtum, Siechtum, Bürgertum, Wachstum, Herzogtum, Präteritum, Judentum, Ultimatum, Postum

Deutsche Spezialitäten

Hier die Lösung zu der Aufgabe am letzten Samstag! Gesucht wurden die Begriffe „Stiefel“, „Ei“, „Zeh“ und „Hula Hoop Reifen“.

Als heutiges Rätsel stelle ich Ihnen folgende Frage:

Welche der folgenden zehn Wörter gibt es nur in der deutschen Sprache, d.h. es gibt in keiner anderen Sprache eine Übersetzung dafür.

Abendbrot-Feiertag-Schutzbefohlene-Brückentag-Geschmacksverirrung-Empfindsamkeit-Fingerspitzengefühl-Geborgenheit-Nachbarschaftsstreit-Autorennen

Haben Sie ein schönes Wochenende ohne Einkaufsstress!

Wer schön sein will, hat manchmal ausgefallene Ideen

Am letzten Samstag gab es an dieser Stelle ein Fotorätsel. Das ganze Foto sieht so aus:

Fingernagelverlängerungspäckchen

Und hier eine neue Aufgabe, um Ihr Gehirn ein bisschen auf Trab zu bringen- welche Wörter werden gesucht?

-Das Land, in dem Farfalle zu Hause sind, hat meine Form

-Die meisten mögen mich entweder weich oder hart

-Manchmal drückt mich was. Die meisten Menschen haben zehn von mir.

-In den 50erJahren wurde ich hauptsächlich aus Holz gefertigt, dann gab es mich aus  Plastik und die Hüften der Frauen fanden es wunderbar

Wat soll dat denn?

Das Rätsel zum Wochenende. Kleiner Tipp: In diesem Buch fand ich die gesuchten Wörter!

Und hier die Auflösungen vom letzten Rätsel:

Es wurden Wörter gesucht, die mit BRO anfangen. Als da wären z.B.: Brot, Brokat, Brokkoli, Brosamen, Bronchien,Brosche,Bromelie, Brocken, Broschüre, Bronze, brodeln, Broker

Beim zweiten Rätsel wurden die Wörter bitten, unterschreiben und brennen gesucht.

Rätsel Nr. 3: Die fehlenden Worte heißen: wenn, schwedischen, ins Rollen, Pfeife und Bank.

Wünsche einen schönen ersten Advent!

Made with Repix (http://repix.it)

Rätsel über Rätsel

Zuerst die Lösungen zu den Aufgaben vom letzten Samstag:

Zu 1: Es wurden Wohnungsgegenstände von A-Z gesucht. Hier ein paar Lösungsvorschläge: Anrichte, Bett, Couch, Dosenöffner, Eimer, Fernseher,Garderobe,Handtuchhalter,Immerwährender Kalender, Jacke, Kerzenständer, Lampe, Musikanlage, Notfallkasten, Ofen, Porzellan, Quasten (an Übergardinen), Reibe, Spiegel, Tür, Unterschrank, Vase, Wohnzimmerschrank, Xylophon, Y?, Zitronenpresse

Zu 2: Zu Kernobst gehören Äpfel, Birnen und Quitten, die anderen Obstsorten gehören entweder zu Stein- oder Beerenobst.

Zu 3: Die Lösungswörter lauten: fischen, lesen oder losen, rufen, backen, sagen, horchen, springen, klopfen, küssen und leben, loben oder laben.

Zu 4: Hier ein Link zu den Wörtern, die mit Bei anfangen:

https://www.buchstaben.com/bei-am-anfang ᐅ Wörter mit BEI am Anfang / beginnend mit BEI

Und hier nun ein paar neue „Trainingseinheiten“:

Bis nächste Woche!

Lieblingswörter (Französischstunde Nr. 19)

Vor einiger Zeit blätterte ich mal wieder in diesem Buch:

Es erschien 2005 und lässt Leser und Leserinnen in deutscher Sprache schwelgen. Einem Aufruf folgend, nannten damals ca. 12000 Menschen aus dem In-und Ausland ihr Lieblingswort und erklärten auch jeweils ihre Entscheidung. Diese Begründungen sind lustig, poetisch, wissenschaftlich oder auch sehr erstaunlich und die besten werden in diesem Buch wiedergegeben.

Beim Lesen kam mir die Idee, welche französischen Wörter ich besonders mag und fing in den nächsten Wochen an, ein paar aufzuschreiben. Hier sind sie, allerdings ohne große Erklärung. Für mich ist der Klang ausschlaggebend:

Coucou! -Hallo! Ouistiti -komischer Vogel Époustouflant -verblüffend Coquelicot-Mohnblume Saperlipopette-Potztausend Bijou -Schatz Azimuté-Verrückt- Onomatopée -Lautmalerei. Abracadabrantesque- Haarsträubend

Besonders gefällt mir auch dieser Satz, der das Pendant zu unserem deutschen „Fischers Fritze“-Satz ist:

Sage chasseur âgé aux yeux chassieux sachez chasser sans chien chose aisée ce chat chauve caché sous ces six chiches souches de sauge sèche.

Wer es lieber etwas kürzer mag: Dans ta tente ta tante t‘attends (In deinem Zelt wartet deine Tante auf dich).

Und welche Wörter lieben nun die Franzosen in ihrer Sprache am meisten? Daraus mache ich morgen ein kleines Quiz zum Wochenende.