Auf und zu

Letzten Samstag veröffentlichte ich dieses Bild und fragte Sie, was man in dem Quadrat sieht. Danach schrieb ich folgenden Satz: „Erholen Sie sich am Wochenende!“, womit ich Ihnen schon einen Hinweis gab. In dem Quadrat befindet sich ein Ausruhezeichen!

Die neue Aufgabe: Was kann man alles auf- und zumachen? Da wären z.B. eine Tür oder eine Tasche. Können Sie zwanzig Begriffe aufzählen?
Bis nächste Woche!

Drudeln Sie sich ins Wochenende

Am letzten Samstag gab es ein paar Fakten über Bienen zu erraten, jetzt kommen die richtigen Antworten. Wussten Sie, dass…

….die Honigproduktion eines Bienenvolkes in einem Jahr
b) ca. 15 bis 50 Kilogramm beträgt?
…dass Bienen
c) bis zu 300 Bilder pro Sekunde sehen?
…dass Bienen
a) einen besseren Geruchssinn als Hunde haben?
… dass ein Glas mit 500 Gramm Honig die Lebensleistung
c) von bis zu 200 Bienen darstellt?
…dass eine Biene bis zu
c) 60 km fliegt?
…dass eine Biene
b) ab Windgeschwindigkeit 4-5 zuhause bleibt?
…dass ca. 130000 Imker in Deutschland ca.
b) 870.000 Bienenvölker besitzen?
…dass jeder Deutsche statistisch gesehen 
a) 1 Kilogramm Honig isst?

Das heutige Rätsel ist etwas für kreative Augenmenschen mit Sprachgefühl.
Was sehen Sie in dem Quadrat?

Erholen Sie sich am Wochenende!



Honigsüßes Quiz

Als Samstagsrätsel biete ich Ihnen heute ein bisschen Vorfreude auf den Sommer, es ist ein Quiz zum Thema Bienen.

Hummeln gehören auch zu der Gruppe der Wildbienen

Anmerkung: Beim Quiz beziehen sich alle Fragen auf die „Apis mellifera“ (= Westliche Honigbiene).

Wie hoch ist die Honigproduktion eines Bienenvolkes in einem Jahr?
a) ca. 5 bis 20 Kilogramm
b) ca. 15 bis 50 Kilogramm
c) ca. 25 bis 70 Kilogramm

Wie viele Bilder/ Sekunde nimmt eine Biene wahr? (Ein Mensch nimmt zwischen 24 und 60 Bilder/ Sekunde wahr, da sind die Forschungen noch nicht abgeschlossen)
a) Bis zu 100
b) bis zu 200
c) bis zu 300

Welche Aussage über die Biene stimmt ?
a) Sie hat einen besseren Geruchssinn als Hunde
b) Sie badet u.a. auch in Sand, um sich zu reinigen
c) Die Biene kann die Farbe Blau nicht erkennen

Ein Glas mit 500 Gramm Honig stellt die Lebensleistung wie vieler Bienen dar?
a) die Lebensleistung von bis zu 30 Bienen
b) die Lebensleistung von bis zu 100 Bienen
c) die Lebensleistung von bis zu 200 Bienen

Wie viele Kilometer fliegt eine Biene durchschnittlich am Tag?
a) 2o km
b) 40 km
c) 60 km

Eine Biene fliegt nicht, wenn es zu windig ist. Ab welcher Windgeschwindigkeit pro Stunde bleibt die Biene lieber zu Hause?
a) Ab Windgeschwindigkeit 2-3
b) Ab Windgeschwindigkeit 4-5
c) Ab Windgeschwindigkeit 6-7

Es gibt ca. 130000 Imker in Deutschland. Wie hoch ist die Zahl der Bienenvölker, die die Imker besitzen?
a) 490.000 Bienenvölker
b) 870.000 Bienenvölker
c) 1,24 Millionen Bienenvölker

Wie hoch ist der Bedarf an Honig in Deutschland? Jeder Deutsche isst statistisch gesehen
a) 1 Kilogramm Honig
b) 2 Kilogramm Honig
c) 5 Kilogramm Honig

Und jetzt summe ich Ihnen noch die Lösung des letzten Rätsels zu:

Letzte Woche stellte ich einen unvollständigen Text zu Diskussion, den ich auf einem Verkehrsschild entdeckt hatte. Konnten Sie den Text vervollständigen?
Hier ist das Schild:

2021- wir gehen goldenen Zeiten entgegen

Nicht nur, dass mir gestern auf einem kleinem Radausflug klar gemacht wurde, dass goldene Zeiten auf uns zukommen,

Ein Foto aus der hässlichsten Stadt Deutschlands (wie manche Menschen meinen)

Ich fand auch eine Anregung für das erste Samstagrätsel im neuen Jahr und fotografierte ein Schild, auf dem folgende Buchstaben zu lesen waren:

RIVATPAKPATIDERRECHLICABGETELLTFHREUEERENKOTENPFLCHIENFEN!

Ich gebe zu, auf dem Schild fehlten diverse Buchstaben. Wissen Sie trotzdem, was auf dem Schild steht?

Beim letzten Samstagrätsel sollten Sie einen Hund finden. Waren Sie erfolgreich?

Bis Dienstag!

Französisch deutsche Wörter

Letzte Woche wurden mit einem Silbenrätsel französische Wörter gesucht, die sich auch in der deutschen Sprache durchgesetzt haben. Diese Ausdrücke waren gesucht:

Blamage – Charmeur – Jargon – Engagement – Fauxpas – Kartonage – Malheur – Marotte – Metier – Pardon – Pendant – Promenade – Resümee – Souvenir – Tirade

Bei dem neuen Rätsel wird ein Hund gesucht, genauer gesagt ein „DOG“. Wo hat er sich versteckt? Suchen Sie waagerecht, senkrecht oder auch schräg, aber nicht um die Ecke!

Schönes Wochenende!

Mein französischer Weihnachtstisch

Ich habe in unserer Wohnung zwei weihnachtliche Tische, mit denen ich meine Vorfreude auf die Feiertage nach und nach erhöhe. Dieser ist der kleine Tisch:

Jeden Tag esse ich eine Madeleine (ist quasi ein französischer Adventskalender) und blättere dabei ein bisschen in den Parisbüchern. Der Tintin Comic und das Reclambändchen werden u.a. meine Feiertagslektüre sein. Den Paris-Armreif schenkte mir eine liebe Freundin, das SW-Foto erinnert mich an einen weiteren schönen Parisaufenthalt. Die Dame mit dem Hündchen-Karte ist eine Wackelkarte, wenn man sie bewegt, wird Madame auch mal sehr schlank. (Vor und nach Madeleinegenuss).
Der Tisch ist meine Art, das Fernweh etwas einzudämmen.
Das Samstagrätsel hilft auch dabei. Es dreht sich um Wörter, die aus dem Französischen in die deutsche Sprache übernommen wurden. Finden Sie bei diesem Silbenrätsel die 15 Wörter? Um es etwas leichter zu machen, fangen die Silben der Wortanfänge mit großen Buchstaben an:

Kar – heur – Sou – don – Pro – pas – Ti -ge- te – Char – tier – na – Bla – gon – mee – de – Ma – ment – Par – Pen – sü – nir – ra – dant – me – Faux -ga – meur – ma – ge – Mal – ve – de – Me – rot – na – Re – to – En – ge – Jar

Jetzt kommen die Lösungen vom letzten Samstag:

„Welcher Familienname ist in welcher Stadt am häufigsten vertreten?“ Das war die Frage der letzten Woche. Wie sieht Ihre „Richtigquote“ aus?

Kiel = Petersen / Rostock = Schmidt /  Oldenburg = Janssen /  Osnabrück = Meyer Siegen = Schneider / Aachen = Schmitz /  Cottbus = Lehmann /  Frankfurt (Oder)  = Schulz / Bauzen = Richter / Regensburg = Bauer / Rosenheim = Huber

Wenn Sie auch einen weihnachtlichen Hot Spot haben, dann wünsche ich Ihnen dort einen schönen dritten Advent!.

Müller, Meyer, Schmidt

Es gibt eine Deutschlandkarte, auf der man nachsehen kann, welcher Familienname wo am meisten verbreitet ist. Natürlich steht sehr oft „Müller“ auf der Karte, doch es gibt Städte, in denen andere Namen noch häufiger sind. Hier das Samstagsrätsel: Erraten Sie, welcher Familienname in welcher Stadt auf Platz 1 steht?
Die Namen lauten: Lehmann, Schmidt, Petersen, Janssen, Meyer, Schulz, Richter, Schmitz, Huber, Bauer, Schneider
Die Städte sind: Kiel, Rostock, Oldenburg, Osnabrück, Siegen, Aachen, Cottbus, Frankfurt (Oder), Bauzen, Regensburg und Rosenheim

Hier nun meine Vorschläge für das letzte Samstagsrätsel. Gesucht wurden Wörter von A bis Z, die mit Weihnachten zu tun haben:
A= Adventskranz, B= Bethlehem, C= Christkind, D= Dekoration, E= Engel, F= Feier, G= Glocken, H= Hirten, I= Ilex (=Stechpalme), J= Josef, K= Kerzen, L= Lieder, M= Maria, N= Nikolaus, O= öffnen (z.B. Türchen vom Adventskalender), P= Päckchen, Q= Quelle der Freude, R= Rentiere, S= Strohstern, T= Tannenbaum, U= Ungeduld, V= Vorbereitungen, W= Wunschzettel, X= X-MAS (= Englisch für christmas= Weihnachten), Y= Yoga gegen Weihnachtsstress, Z=Zimtstern

Schönen 2. Advent!

Weihnachtseinstimmung auch beim Gedächtnistraining

Die heutige Aufgabe lautet: Finden Sie von A-Z Wörter oder Begriffe ( aus mehreren Wörter bestehend), die mit der Advents-und Weihnachtszeit zu tun haben. Ein Beispiel: E wie Engel. Bei manchen Buchstaben ist es nicht ganz einfach, zur Not sind auch Wörter aus einer anderen Sprache erlaubt.

Und hier nun die Auflösung des Silbenrätsels von letzter Woche: Die 11 deutschen Reiseziele lauten: Erzgebirge, Taunus, Saarland, Uckermark, Oberfranken, Spessart, Steinhuder Meer, Breisgau, Altmühltal, Mark Brandenburg und Holsteinsche Schweiz

Ich wünsche Ihnen einen schönen ersten Advent!

Helden aus der Kindheit

Gestern nahm ich Sie mit in das PuK Museum in Bad Kreuznach. Während unseres Besuchs liefen zwei Sonderausstellungen, die eine zeigte berühmte Puppen im Fernsehen, die andere widmete sich Bilder- und Kinderbuchhelden. Dies ist mein Rätsel zum Wochenende: Welche Buchfiguren erkennen Sie auf den Fotos?

Federleicht, lammfromm, spottbillig, schnurstracks, blitzsauber oder blitzgescheit, klammheimlich, hundsgemein, zappenduster, bleischwer, sternhagelvoll, knüppeldick, mutterseelenallein

Sind das nicht schöne Wörter? Sie sind die Lösungen meines letzten Samstagsrätsels.

Wünsche Ihnen ein gemütliches Wochenende!

Spindellebendig oder quickdürr?

Diese vier Fotorätsel standen am letzten Samstag „zur Debatte“. Haben Sie erkannt, was auf den Fotos zu sehen ist? Fangen wir oben links an: Abgebildet ist ein Ausschnitt von einer Saline, die in Bad Münster steht.

Weiter geht es im Uhrzeigersinn. Hier sehen Sie die Rückseite einer Orgel ähnlich wie diese hier:

Begrüßen Sie mit mir den Herrn aus dem Puppenmuseum in Bad Kreuznach. (Bericht folgt noch).

Beim Foto unten links sage ich schließlich „Prost!“, ein guter Wein von der Nahe.

Heute nun geht es um Adjektive und Adverbien, die aus zwei Teilen zusammengesetzt sind. Ein Teil fehlt jeweils, erraten Sie, welche Wörter gemeint sind? Ein Beispiel: felsen……= felsenfest (Es kann durchaus mehrere Lösungen pro Wort geben!)

feder…….., ………fromm, spott…….., ……….stracks, blitz…….., ………..heimlich, ……..gemein, ………duster, blei………, ……….voll, knüppel………., . ………allein

Schönes Wochenende, genießen Sie die Sonne!