Die Phrasendreschmaschine

Noch aus Buchhhandelszeiten besitze ich dieses Utensil:

Es war das Geschenk eines Verlages anlässlich einer Bundestagswahl. Schon damals hatte ich viel Spaß daran, auf beiden Seiten oben an den drei Rädchen zu drehen und immer neue  Phrasen zu entdecken.

Finden Sie auch welche? Hier ein paar Wörter, die man bestens kombinieren kann: Unerschütterliche, Phase, Identifikation,Zukunfts, konstruktive, Flexibilität,ambivalent,Problematik,kreative,Koalitions,Konzeption

Wer kombiniert am besten?

Montag geht es weiter, weiß noch nicht mit welchem Thema.

 

 

Die Geschichte dreier Redewendungen- Auflösung des Rätsels

Gestern suchte ich die passenden Redewendungen zu diesen Geräten:

Dies sind die Auflösungen:  

Morgen zeige ich Ihnen, wie man einen Montagmorgen in einer Firma auch beginnen lassen kann. Es ist eine Drahtfirma in Österreich, die mein Mann letzte Woche besucht hat. Das Betriebsklima ist dort sehr gut.

Drei Redewendungen und ihre Geschichte

Diese drei Gegenstände sah ich im Burgmuseum von Altena. Ihr jeweiliger Nutzen brachte uns drei Redewendungen ein. Haben Sie eine Idee, welche Redewendungen das sein könnten?

Gebe noch drei Tipps und umschreibe die Redewendungen:

Nr. 1: Schuldig sein

Nr.2: Zu schnell seine Vorteile ausgespielt haben

Nr.3: Über ein Thema ausgiebig tratschen 

Morgen Abend erlöse ich alle, die wie ein Flitzebogen gespannt sind. 

Kann das wahr sein?

Hier drei Rätselfragen zum Wochenende, die vielleicht ein bisschen ausgefallen sind:

In dem Tower „Taipei 101“ ( 509 m hoch) hängt oben im Dach ein riesiges Pendel. Warum?

1. Der Tower gehört einem Millionär und dieser ist Anhänger der Radiästhie.

2. Das Pendel sollte laut Architekt eigentlich eine Glocke sein, deren Schlag man bis nach China hört, doch für diese Glocke reichte das Geld nicht.

3. Das Pendel hilft bei Erdbeben, den Tower gerade zu halten.

——————

Gibt es Elfenschornsteine und wenn ja, wo stehen sie?

1. Nein, gibt es nicht

2. Sie stehen in Costa Rica.

3. Man findet sie in der Türkei.

——————

Welche Aussage stimmt über die Darwinsche Rindenspinne?

1. Sie ernährt sich nur von sehr seltenen Insekten und muss deshalb oft ihren Lebensraum wechseln. Dazu setzt sie sich auf den Rücken des Kokosfinken und fliegt mit.

2. Sie spannt u.a. über Flüsse ihr Netz. Dieses kann bis zu 25m lang sein, das Spinnrad an sich einen bis knapp 3m großen Durchmesser haben.

3. Sie sucht sich als Lebensraum den Mamukabaum aus, der keine eigene Rinde hat und umspinnt den Baumstamm. Als „Dank“ fängt der Mamukabaum mit seinen klebrigen Blättern Insekten, die der Rindenspinne als Nahrung dienen.

Die Auflösung kommt erst am Montag. Dann stelle ich Ihnen das Buch vor, das mich zu diesen Fragen inspiriert hat. 

Schönes Wochenende!

Wer benutzt dieses Gerät?

Bevor ich Sie mit einem Rätsel ins Wochenende entlasse, möchte ich Ihnen noch einen Tipp für zwei schöne  Stunden geben. Ende April erzählte ich Ihnen begeistert von unserem Besuch im Cirque Bouffon. (Siehe unten unter „Manege frei“). Gestern waren wir erneut in diesem Zirkus. Das neue Programm hat uns (und vier anderen Freunden) wieder sehr gut gefallen, einfach mal alles vergessen und sich verzaubern lassen…Der Zirkus gastiert noch bis zum 4.11. in Düsseldorf. Vielleicht suchen Sie noch eine Idee für Feiertag und nächstes Wochenende?

Und hier das Rätsel: Wer benutzt dieses Gerät?

 Ein Folterknecht? Ein Holzfäller?  Eine Spinnerin?

Die Antwort erhalten Sie morgen Abend. Vielleicht sagen Sie dann „Wusste ich es doch!“ oder „Ach nee“ oder „Ist ja interessant….“.