Was hat kalifornischer Mohn mit Fernando Pessoa zu tun?

Dieser Eintrag “bedient” gleich drei Kategorien. Einmal möchte ich jetzt den kalifornischen Mohn vorstellen, von dem ich im März so viele Ableger gefunden habe. (s. unter “Mein Garten). Er ist entweder gelb oder orange.

Kalifornischer Mohn

Zum andern möchte ich aber noch eine Textstelle anfügen von Fernando Pessoa, dem portugiesischen Dichter.

Pessoa

 

Es gibt ein sehr schönes Buch mit Texten von ihm.

Denken mit Pessoa

Aus diesem Buch stammen folgende Sätze:

Jedes Ding, das wir sehen, sollten wir zum ersten Mal sehen, da es auch tatsächlich das erste Mal ist, daß wir es sehen. Und so ist jede gelbe Blume immer wieder eine neue gelbe Blume, selbst wenn es die wäre, die man als eben die gleiche wie gestern bezeichnen will. Aber weder ist der Mensch derselbe, noch ist die Blume dieselbe. Selbst das Gelb kann nicht dasselbe sein. Es ist schade, daß die Augen der Menschen nicht so beschaffen sind, dies zu begreifen, dann nämlich wären wir alle glücklich.

Ich glaube, dass alle Menschen, die gerne fotografieren, etwas näher an diesem Glück sind, denn ihre Augen sehen öfter näher oder genauer hin und beim Fotografieren erschließt sich ihnen öfter eine neue Welt.

Eisdielen nur noch mit anderen Augen sehen

SchokoeisComicCIMG1173    Bei diesem Buch erfahren Sie alles über die Geschichte des Eismachens und…..bekommen Lust, Gedichte zu lesen!Mein Sommerbuch 2016

Die Talaminis kommen aus dem “Tal der Eismacher” in der Nähe von Cortina d’Ampezzo. Sei fünf Generationen erfinden sie neue Eissorten, Guiseppe mit seiner Frau und seinem Sohn Luca aktuell in Rotterdam in ihrem Eissalon Venezia. Es ist im Sommer ein Knochenjob und so kommt es immer wieder zu großen Spannungen zum älteren Sohn Giovanni, der nicht im Eiscafe arbeitet, sondern seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Er organisiert weltweit Lyrikfestivals und ist Herausgeber eines Poesiejournals. Aber das Leben der Eismacher wird auch noch von etwas anderem überschattet, und da muss Luca sich schließlich überwinden und Giovanni um Hilfe bitten.

Eine schöne Familiengeschichte, eine überraschende Geschichte über das Eismachen, eine interessante Beschreibung der “Lyrikszene”, angereichtert mit z.T. wunderbaren Gedichten- der Autor hat in seinem Buch einen Spagat vollbracht, für den bekommt er von mir Standing Ovations.

Bild entdeckt auf Pinterest
Bild entdeckt auf Pinterest

 

Kein 08/15 Krimi

image

Vor ein paar Tagen erschien dieser Krimi. Wer Lust hat, sein Wochenende spannend zu verbringen oder schon mal Urlaubslektüreideen sammelt, dem kann ich diesen Krimi wärmstens empfehlen:

Melanie Raabe “Die Falle” btb Verlag, 9,99 Euro

Die berühmte Schriftstellerin Linda Conrads beobachtete vor elf Jahren den Mord an ihrer Schwester und sieht den Mörder. Dadurch schwer traumatisiert, verlässt sie seitdem nicht mehr ihr Anwesen und hat zu der Außenwelt nur noch Kontakt durch wenige Personen, denen sie vertraut. Doch dann erkennt sie den Mörder zufällig im Fernsehen und beschließt, sich ihren Ängsten zu stellen und sich an dem Mann zu rächen und ihn zu töten. Er ist Journalist, und sie gewährt ihm als einzigen das erste Interview seit Jahren. Als er mit seinem Assistenten in ihr Haus kommt, beginnt ein nervenzehrendes Katz-und Maus-Spiel, bei dem der Mann das Bild ihrer geliebten Schwester demontiert und es letztendlich schafft, das Haus lebend zu verlassen. Doch das ist noch längst nicht das Ende…

Eine Flüchtlingsgeschichte, die einem sehr nahe geht

Die Gestrandete

Es geht um eine junge Frau, Jaqueline, deren Familie in Liberia vor ihren Augen getötet wurde. Sie konnte nach Santorin flüchten und lebt dort zwischen den  Touristen. Jaqueline hungert, ist einsam, übernachtet in Ruinen auf einer Matratze aus Müll. Trotz allen Elends versucht sie immer, den Schein einer Studentin zu wahren, die auch gerade Urlaub hat. Erst als sie die Idee hat, Touristen die Füße zu massieren, hat sie etwas Geld und kommt wieder zu Kräften. Doch über das Erlebte zu sprechen gelingt ihr erst, als eine junge Griechin ihr Vertrauen gewinnt. Dieses Buch brennt sich in das Gedächtnis…