Von der Bretagne bis nach Nordafrika-Französischstunde Nr.23

Diese vier Französischlektüren habe in den letzten Wochen gelesen. Von ganz einfach bis etwas anspruchsvoller.

Die Kurzgeschichten in dem Bändchen links oben sind nur im Präsens geschrieben. Jede Geschichte ist dabei in kurze Abschnitte aufgeteilt, unter denen direkt die passenden deutschen Vokabeln stehen. Einfach.

Das Buch rechts oben bietet Kurzkrimis. Nett geschrieben, ein bisschen anspruchsvoller als der linke Nachbar, auch sind die Vokabelangaben nicht ganz so umfangreich.

Die linke Lektüre unten erzählt die Geschichte der 16jährigen Camille, deren Mutter der Mordes angeklagt wird. Als Ausbilderin auf See wird diese für den Tod zweier junger Männer verantwortlich gemacht, beide sind im Meer umgekommen. Die Schullektüre (angegeben für das 4.Jahr Französisch) habe ich nicht zu Ende gelesen, die Geschichte fand ich zu chaotisch.

Mein Favorit ist das Reclambüchlein unten rechts. Eine tolle Sammlung mit humorvollen, nachdenklichen oder auch traurigen Kurzgeschichten, die alle in Nordafrika angesiedelt und von namhaften Autoren geschrieben sind. Auch hier gibt es einige Vokabelhilfen.

Morgen bleibe ich noch in Afrika, genauer gesagt in Senegal.

Autor: linda

Wohne in Duisburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.