Wann war…?

Zum Wochenende ein Rätsel mit einer kleinen Reise in die Vergangenheit: Welche Aussage passt zu welchem Jahrzehnt? Zur Auswahl stehen die 30er, die 40er, die 50er, die 60er, die 70er, die 80er und die 90er Jahre

Der durchschnittliche Preis von 1 Liter Milch betrug 38 Pfennig.
Die Musik CD kommt auf den Markt.
Die Mehrwertsteuer beträgt in Deutschland 11 %.
Der erste Film mit Margaret Rutherford als Miss Marple erscheint.
Das Empire State Building wird in New York eröffnet.
Das Porto für einen Standardbrief kostet 1 DM.
Die beliebtesten Vornamen sind u.a. Karin, Helga, Hans und Uwe.

Letzte Woche habe ich Ihnen ein Fotorätsel angeboten.

Abgebildet ist ein Teil einer Wendeltreppe, fotografiert von unten aus.

Im Duisburger Binnenschifffahrtsmuseum

Dazu noch ein Ausschnitt aus einem WAZ Zeitungsartikel von Dezember 2017:

In diesem Jahr ist das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt um eine Attraktion reicher geworden. Die Sammlung von Schiffspostkarten, die Dorothée Bouchard dem Museum geschenkt hatte, wurde nach eingehender Vorbereitung am 2. April in einem Kabinett des Museums offiziell eröffnet. 1978 radierte die Düsseldorfer Künstlerin für den Düsseldorfer Kunstverein eine Jahresgabe, die einen Briefkasten darstellte. Der Radierung beigefügt war eine Schiffspostkarte mit der Bitte, eine andere Schiffspostkarte zurückzuschicken. Die Resonanz war überraschend groß. Das Ergebnis ist eine Schiffspostkartensammlung von Einsendern und Künstlern aus aller Welt, die in die Tausende geht. Ozeanriesen, Segelschiffe, Ruderboote, Eisbrecher, Kriegsschiffe, Flöße, Dschunken, Jollen, Wracks und Untergänge, eine Entdeckungsreise durch die Schifffahrtsgeschichte. Aus den Einsendungen entstand das Musée maritime de Balsièges in einer alten Mühle im französischen Zentralmassiv, die Dorothée Bouchard nach Duisburg gegeben hat.

Autor: linda

Wohne in Duisburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.