Brexit trifft James Bond

Diese drei zum heutigen Tag passenden Bildschirme gehörten zu einer Veranstaltung im Dortmunder Konzerthaus, die wir am Dienstag besuchten. Es war „very british“, denn es ging um

James Bond und die Physik. Professor Metin Tolan nahm sich einige spektakuläre Szenen aus verschiedenen James Bond Filmen vor und untersuchte diese auf ihre physikalische Machbarkeit. Seine Vorträge waren äußerst amüsant und er zeigte, dass physikalische Experimente auch einen gewissen Spaßfaktor haben können. Begleitet wurde er vom großen Orchester der TU Dortmund, die bekannte Lieder aus den Bond-Filmen spielten.

Metin Tolan tritt immer mal wieder auf ( mal mit, mal ohne Musikbegleitung) und ich kann Ihnen diese Veranstaltung nur empfehlen. Hier ein Minifilm von einer ähnlichen Veranstaltung:

Sollten Sie jetzt sofort Lust auf Physik haben, die Spaß macht, dann greifen Sie zu einem dieser Bücher.

Morgen werde ich es mir beim Quizsamstag natürlich nicht nehmen lassen, mein neu erworbenes Wissen einzusetzen und Ihr Wissen über James Bond testen.

Autor: linda

Wohne in Duisburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.